Top Thema

Attraktiver Arbeitgeber

-Mitarbeiter- & Werteorientierung im Management-

Eine Form der Nachhaltigkeit im Unternehmen ist z.B. die mitarbeiterzentrierte und werteorientierte Führung (Mangament by Value).

Das Verhältnis von Arbeitgebern und Arbeitnehmern hat sich grundlegend verändert - zumindest, wenn es um Mitarbeitergewinnung & -bindung geht. Heutzutage stellen Bewerber & Mitarbeiter (jeder Generation ob X, Y, Z!) weit umfangreichere Anforderungen an Unternehmen und Arbeitgeber als noch vor wenigen Jahren.
Ging es beim Kampf um Talente meist um simples Marketing bestehend aus Hochglanz-Imageanzeigen, ein paar Absolventen-Events oder Karrieretage zum Schnuppern. Alles nicht falsch, aber auch alles nicht wirklich innovativ und schon gar nicht ausreichend.

Was Arbeitgeber wirklich nachhaltig attraktiv macht, ist eine klar definierte Arbeitgebermarke (Employer Branding) – basierend auf der Unternehmenskultur mit einer mitarbeiterzentrierten und werteorientierten Ausrichtung.

Attraktive Eigenschaften von Arbeitgebern

Anteil von Mitarbeitern/Bewerbern die jeweilige Eigenschaft als sehr wichtig/wichtig gennant haben *

Weiterbildung
Aufstiegschancen
Arbeitsatmosphäre
Abwechslung/Work-Live Balance
Verantwortung
Jobsicherheit

*  Studienergebnisse Mitarbeiterbefragung Top 100 Arbeitgeber 2017, Berufsstart

Was ist Employer Branding?:

  • ist die Basis, um sich als attraktiver Arbeitgeber positiv zu profilieren,
  • mit dem Ziel, das eigene Unternehmen als begehrte Marke zu etablieren,
  • zieht potenzielle Bewerber an und bindet Mitarbeiter,
  • ist ein laufender Prozess zur Schärfung & Entwicklung einer Unternehmensidentität,
  • wirkt nur dann authentisch nach außen, wenn sie auch nach innen vermittelt & gelebt wird.

 

Unser Blog-Beitrag zum Thema

Employer Branding - Chancen für KMU

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) konkurrieren mit großen Unternehmen um die passenden Bewerber & Mitarbeiter.
Eine große Chance für KMU liegt in den geänderten Anforderungen der Bewerber & Mitarbeiter an ihren Arbeitgeber. Bei Befragungen werden heute Eigenschaften, wie eine gute Arbeitsatmosphäre, flexible Arbeitszeiten oder Weiterbildungsmöglichkeiten als besonders wichtig genannt. 

Hier haben KMU häufig viel zu bieten:

  • kurze Entscheidungswege & flache Hierarchien
  • Mitarbeiter sehen schneller den Erfolg ihrer Arbeit
  • familiäres Betriebsklima
  • Einsteiger können schnell Verantwortung überneh­men
  • stärkere Einbindung in gesamten Betriebsablauf
  • Nähe zu Kunden & Unternehmensführung
  • große Bandbreite an Aufgaben für Mitarbeiter
  • größere Flexibilität
  • langfristige Ergebnisorientierung
  • soziale Verantwortung in der Region

Unser Workshop zum Thema

Die Vorteile einer starken Arbeitgebermarke

Bewerberpool

Eine größere Anzahl an Bewerbungen von qualifizierten Fachkräften.

Passgenauigkeit

Vor allem Bewerber, die Ihre  Wertvorstellungen im Unternehmen teilen -  Fehlbesetzungen nehmen ab.

Betriebsklima

Identifikation Ihrer Mitarbeiter mit Ihrem Unternehmen, führt zu  steigender Zufriedenheit, Motivation und Bindung.

Arbeitsproduktivität

Die Arbeitsproduktivität wird positiv beeinflusst, da durch höhere Motivation der Mitarbeiter z.B. Konflikte reduziert werden.

Kostensenkung

Verbesserte Personalauswahl, höhere Passgenauigkeit der Bewerber/innen sowie eine geringere Fluktuation im Unternehmen führen mittelfristig zu sinkenden Personalkosten.

Unternehmensimage

Eine nach außen & innen klar definierte Arbeitgebermarke wird Sie als Arbeitgeber  attraktiver machen sowie Ihr allgemeines Unternehmensimage  bei u. a. Kunden/innen positiv beeinflussen.